Nicht nur “SoKo Wismar” wurde hier gedreht. Schon fast 100 Jahre vorher diente Wismar als Kulisse für “Nosferatu - eine Symphonie des Grauen”. Der Ort heißt im Film Wisiborg.
Die Heiligengeistkirche ist sowohl für “SoKo Wismar”, als auch für “Nosferatu” Kulisse (gewesen). Einige Drehorte kann man leicht wiederkennen.

Wir schlendern durch die Stadt und besuchen noch die wichtigsten Tourismusziele: Nikolaikirche, Heiligen Geist Kirche, Marktplatz, Wasserkunst und dergleichen. Gegen Abend kehren wir in ein kleines Restaurant ein und lassen die Bordküche heute mal kalt. 

Es gibt in Wismar neben dem Wasserwanderrastplatz (WWR) noch den Alten Hafen und den Westhafen. Im Westhafen befindet sich auch noch eine privat betriebene Marina. Wir haben uns alle Häfen angesehen und kommen zu dem Schluss, dass der WWR die beste Wahl ist. Tagsüber gibt es etwas Lärm von der Holzindustrie, dort wird aber pünktlich Feierabend gemacht. Ansonsten ist es ruhig und nicht so überfüllt wie die private Marina. Auch finden sich hier keine Touristen, wie am nahegelegenen Alten Hafen.

Wir haben (mal wieder) nicht alles verkehrt gemacht...

Kalender

Anmeldung