Heute soll Neptun keine Chance haben, um uns noch mal zu überfallen. Wir haben uns eine ruhige Fahrt geplant, Jade auswärts, durch die Mittelrinne und die Weser einwärts, diesmal geplant.

Das Wetter dürfte uns bei der Neptunabwehr helfen:

Küstenseewetterbericht DWD von 03:02 UTC, Vorhersage bis heute Mitternacht. Ostfriesische Küste: NW - N 4, abflauend.

Wir frühstücken in Ruhe, machen rein Schiff und ich melde uns frühzeitig bei Brücke und Seeschleuse an.

Um 09:50 legen wir ab, und wie von Geisterhand schwingt die Kaiser Wilhelm Brücke auf. Vor der Seeschleuse müssen wir zwar kurz warten, aber um 10:50 gibt sie uns auch frei.

 

Wir haben uns ausgerechnet, dass wir bei Hochwasser Mellumplate um 14:18 Uhr die Mittelrinne verlassen wollen und in die Hohewegrinne einbiegen wollen. Laut Strömungsvorhersage des BSH kentert zwischen 13:00 Uhr und 14:00 Uhr in dem Bereich auch der Strom. Für die gezirkelten 15 Meilen haben wir also genügend Zeit. Auswärts schiebt uns der Ebbstrom bei niedriger Motordrehzahl schon mit 6 Knoten voran, den Wind ständig auf der Nase.

Nachdem wir uns durch die Mittelrinne getastet haben, wo die Tonnen extreeeeeeem weit auseinanderstehen, gelingt uns die Punktlandung zu Niedriegwasser um 14:00 Uhr in die Weser einzubiegen. Den Wind nun von achtern herrscht Windstille im Cockpit und lässt die gefühlte Temperatur um 20 Grad steigen...

Wir motoren die Weser nun aufwärts, anfangs gegen den Strom, später immer noch gegen den Strom und am Containerterminal immer noch mit dem Strom.... Mir dämmert langsam, dass die Zeitangaben beim BSH für die Strömungsvorausberechnung in UTC angegeben werden... Demnach fahren wir die  ganze Zeit im Stauwasser und erreichen so die Seeschleuse in Bremerhaven erst viel später als vorausberechnet. 

Ein Anruf beim WYC Bremerhaven löst unser Problem. Ein Liegeplatz ist frei und Zugang zum WC geht per Zahlencode. Ich war im Jahr 2015 schon einmal hier und mir hat der Segelclub gut gefallen. Wer das Logbuch von damals lesen will, kann es bei Ralf tun: www.ralfuka.de Einfach unter Logbuch -> 2015 nach "Watt'n Törn" suchen. 

Trotz meiner fehlerhaften Interpretation der Zeit oder vielleich gerade deswegen schaffen wir eine Punktlandug um 18:30 Uhr an der Seeschleuse uns können direkt in die Kammer einfahren. 20 Minuten später sind wir fest im WYC Bremerhaven. Den Abend beschließen wir mit einer Linsensuppe und einer Pizza.

Kalender

Anmeldung